Amphibien-Exkursion im Taunus

Amphibien-Exkursion des NABU Eschborn  e.V. am 22. Mai  ab 15 Uhr in der Nähe von Ober-Mörlen

Amphibien sind faszinierend und vielseitig: Sie leben im Wasser, an Land und auf Bäumen, manche legen Eier, andere gebären Larven und fast alle machen eine spannende Entwicklung (Metamorphose) durch. Auch in Hessen sind die Amphibien, also Frösche, Kröten, Unken, Molche und Salamander, gut vertreten.  Hätten Sie gewusst, dass es in unserem Bundesland 18 von deutschlandweit 20 Amphibienarten gibt? 

18 verschiedene Arten in Hessen - wollen Sie ein paar davon näher kennenlernen?

Schwanzlurch Feuersalamander Hünerbergwiesen

Der NABU Eschborn e.V. lädt Interessierte zu einer Amphibien-Exkursion am Sonntag, 22. Mai ab 15 Uhr am Winterstein bei Ober-Mörlen ein. 

In dem dortigen FFH-Gebiet (Flora-Fauna-Habitat,  Natur- und Landschaftsschutzgebiet nach EU-Richtlinien) leben in den klaren Bächen Feuersalamander, in den Waldweihern tummeln sich Berg-, Teich-, Faden- und sogar die seltenen Kammmolche und in einem Lehrteich können Erdkröten-Kaulquappen aus nächster Nähe beobachtet werden. Teichfrösche und das Maskottchen des Lehrpfads, die streng geschützte Gelbbauchunke, lassen sich ebenfalls mit etwas Glück in den Tümpeln blicken.  

 

Schwanzlurche Fadenmolch Teichmolch Bergmolch
Amphibien-Exkursion bei Ober-Mörlen - eine Veranstaltung des NABU Eschborn e.V.

Wann? Sonntag, 22. Mai 2022 ab 15 Uhr 

Wo? Bei Ober-Mörlen, der genaue Treffpunkt wird nach der Anmeldung bekannt gegeben.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung an info@natoursinn.de (alternativ über Handy: 0173-8810158) ist unbedingt erforderlich.

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Spende an den NABU Eschborn e.V. ist erwünscht. 

Bitte festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung anziehen und etwas zum Trinken mitnehmen. Wer hat, kann gerne ein Fernglas mitbringen. 

Logo NABU
Schwanzlurche Bergmolch Niederhöchstadt
Froschlurch Teichfrosch Niederhöchstadt
Gelbbauchunke
Schwanzlurche Bergmolch
Scroll to Top